There is nothing with which every man is so afraid as getting to know how enormously much he is capable of doing and becoming.
- Søren Kierkegaard

aktuell:
Acasa. Home. Zuhause.


Fotoalbum




Mucke:
Gogol Bordello Wanderlust King
Sonic Syndicate - Powershift
Michael Heart - Song for Gaza
Nikolausorchester - Diverse
Angelique Kidjo - We are one
Hara - Muro Shavo
Soundtrack Ronja Rövardotter
Nancy Ajram - Ya habibi yallah

Meta





Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Die Autorin

... ist 19 Jahre alt, findet Altersangaben allerdings unwichtig, da diese unberechtigterweise gern zur Meinungsbildung über Lebenserfahrung und Urteilsvermögen betreffender Person herangezogen werden.

... kann nicht genug kriegen.

... liebt. Viel und vieles.

... liest Kleinanzeigen und fremde Kassenbons.

... ist nicht ohne Fehler.

... hat einen Freund verloren, jedoch ein wertvolles Geschenk von ihm zurückbehalten.

... mag die Farbkombination Schwarz-Grün. Und überhaupt Farben.

... fühlt sich in naturverbundenen, lebendigen Wohnungen wohler als in edelstählernen Designerhütten.

... ist fasziniert von der deutschen Sprache und dem, was man mit ihr anstellen kann.

... ist ab und zu verärgert über den Wurstsalat der neuen, alten, neuen Deutschen Rechtschreibung.

... kann in einer guten Fotografie minutenlang versinken.

... hat gelernt, sich selbst zu lieben.

... hat damit 90 Prozent der Wohlstandsbürger viel voraus.

... wurde mal als "abgefuckter Optimist" bezeichnet.

... sucht noch immer nach dem Tattoo, dass es dann mal werden soll. [edit: "Be Aware Of Wonder", nur wohin?]

... schätzt Schlaf als eine Form der aktiven Lebensgestaltung, weil tut gut/ macht wach/ heilt/ ist kreativ/ is Grund zum Kuscheln.

... könnte auf keine ihrer Sinneswahrnehmungen verzichten.

... findet es schrecklich, dass sich Menschen heutzutage kaum noch unbefangen berühren können.

... schätzt Kreativität, Zärtlichkeit und Radikalmut als wichtige Zutaten für ein erfülltes Leben. ^^

... hält die Augen offen.

... liebt Songs besonders dann, wenn sie Parallelen in Text, Melodie oder Gesang fühlt.

... hat viel Respekt für authentische Extravaganz übrig.

... hält sich für ehrlicher als viele ihrer Mitmenschen.

... ist sehnsüchtig und fernwehleidig in vielerlei Hinsicht.

... sitzt öfter am Rechner, als sie es sich vorgenommen hat.

... ist aber wiederum der Meinung, andere Menschen auf diesem Wege an etwas teilhaben lassen zu können.

... beruhigt es ungemein, tief durchzuatmen.

... war noch nie im All.

... füllt 1x/Jahr den gleichen Fragebogen aus und schaut, was sich verändert hat.

... ist Listen-Fetischistin.

... findet die Ferienarbeit in der Müllsortieranlage unheimlich inspirativ. Nee, echt.

... liebt apokalyptisches Wetter.

... lässt sich gern überraschen.

... hat einen unerschöpflichen Pool an Plänen, Zielen, Ideen und Wünschen

... liebt ausgefallene Läden/ Cafés, zB. Lush, Mrs. Hippie und Die Arche.

... mags warm.

... hat sich selbst zu "lebenslänglich" verurteilt

... macht sich viele Gedanken.

... bereut nichts.

... ist einfach nicht für Teamsport geschaffen.

... wird die praktische Führerscheinprüfung beim ersten Mal bestehen, jepp [edit: done!]

... antwortet auf die Frage nach ihren persönlichen Helden mit "Ronja Räubertochter und Maude!"

... schreibt am Ende einer Liste gern "to be continued"